Tod's

Die Geschichte von Tod’s beginnt mit dem 20. Jahrhundert in Italien als der Schuster Della Velle eine kleine Schuhfabrik eröffnet. Der Export in die Vereinigten Staaten erfolgte bereits wenige Jahre darauf.

Tod’s als Marke entstand Ende der 70er Jahre als der Name auf JP Tod’s und 10 Jahre später nur auf Tod’s geändert wurde.

1990 wurden die ersten Tod’s Handtaschen angefertigt und waren der Einstieg in die Modewelt.  Der sofortige Erfolg der Handtaschenlinie führte dazu, dass Tod’s in den darauffolgenden Jahren seine Kollektionen ausbaute, inklusive der seit über 10 Jahren bestehenden Brillenlinie.

Bei Brillen von Tod’s wird gerne Leder verwendet, dies als Hommage an die Anfänge in der Schuhindustrie. Es werden viele Innovative Designs verwendet, die man auch in der jeweiligen Schuh- und Taschenkollektion wiederfindet.